Physiotherapie

In Erdgeschoss des Krankenhauses stehen moderne Einrichtungen zur Behandlung von stationären und ambulanten Patienten bereit. So ist eine lückenlose Weiterbehandlung nach einem stationären Aufenthalt möglich. Staatlich geprüfte Physiotherapeuten/innen und Masseure/innen bieten Ihnen ein umfassendes Behandlungsprogramm wie folgt an:

Unser Behandlungsspektrum:

Krankengymnastik

  • allgemeine Krankengymnastik auch
    auf neurophysiologischer Basis
  • PNF/Brunkow
  • Bobath (Erwachsene)
  • FBL
  • Manuelle Therapie
  • Rückenschule/Schlingentisch
  • Atemtherapie
  • Schwindeltraining
  • Nervenmobilisation
  • Brunkow
  • Sportphysiotherapie
  • Triggerpunktbehandlung
  • Entspannungstechniken

 

Thermotherapie (Fangopackung, Wachsbad, Heiße Rolle, Heißluftbehandlung, Ultraschall)

 

Manuelle Lymphdrainage

  

Elektrotherapie (TENS, Reizstromtherapie auch bei Nervenläsionen, Jontophorese, Magnetfeld)

 

 

Massagen (Bindegewebsmassagen, klassische Massagen, verschiedene Reflexzonen, Dorn Hock Therapie)

 

 

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine moderne, ganzheitliche Therapie, die schon vor 100 Jahren in Amerika entstand. 1917 wurde die erste Osteopathieschule in England gegründet. Seit den achtziger Jahren nimmt die Osteopathie stetig in Europa an Beachtung zu. Heute gibt es fast in allen Ländern Europas Osteopathieschulen, in denen Physiotherapeuten und Ärzte in einer 5-jährigen Ausbildung zu Osteopathen ausgebildet werden.

Der Osteopath geht nach einem strukturierten Untersuchungs- und Behandlungssystem vor.

Er sucht in folgenden drei Systemen nach Bewegungseinschränkungen, die zu Dysfunktionen und Pathologien führen können:

 

• Im strukturellen System

• Im visceralen System

• Im cranio-sacralen System

 

Die strukturelle Osteopathie

Der Bewegungsapparat mit Knochen, Muskeln und Faszien wird auf seine Mobilität hin untersucht.Durch die Behandlung des Bewegungsapparates können auch das Nervensystem, der Kreislauf und das viscerale System beeinflusst werden.

 

Die viscerale Osteopathie

Hier untersucht der Osteopath die Bewegungsfähigkeit der inneren Organe. Die inneren Organe sind ständig in Bewegung, besonders das Heben und Senken des Zwerchfells. Über visceromotorische Reflexe kann es auch zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen am Bewegungsapparat kommen.

 

Die cranio-sacrale Osteopathie

Sie umfasst die Knochen des Schädels, Strukturen und Membranen. Bewegungseinschränkungen in diesem cranio-sacralen System können zu neurologischen, zirkulatorischen, visceralen und auch zu Störungen am Bewegungsapparat führen.

 

In seiner Untersuchung integriert der Osteopath neben der Anamnese und der analytischen Mobilisationsuntersuchungen auch Sicherheitstests, um Pathologien auszuschließen die für eine osteopathische Behandlung nicht geeignet sind.

 

Indikationen/Anwendungsgebiete

 

• Schmerztherapie

• Distorsionen

• Gelenk- und Rückenbeschwerden, Arthrosen

• Traumata

• Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus

• Kiefergelenksprobleme

• Asthma

• Verdauungsstörungen

• Schlafstörungen

• Gynäkologische Beschwerden

• Venöse lymphatische Stauungen

 

Osteopathie wird noch nicht von der Krankenkasse bezahlt. Die Behandlung muss vom Patienten selbst gezahlt werden. In Ausnahmefällen übernimmt die Krankenkasse teilweise die Behandlung.

Die privaten Krankenkassen haben im Allgemeinen Osteopathie in ihrem Leistungskatalog mit eingeschlossen. Für eine osteopathische Behandlung sollte der behandelnde Arzt über das Behandlungsvorhaben unterrichtet werden und eine Behandlungsempfehlung auf ein Privatrezept ausstellen. Eine osteopathische Behandlung dauert etwa 60 Minuten und kostet 60,00 €.

 

Leitende Physiotherapeutin und grad. Osteopathin

Hedi Thielgen

Telefon: 06881 501-145

E-Mail: h.thielgen(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)de

 

Sprechstunden:

Unser Team steht Ihnen zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

 

Montag bis Freitag: 07:30 - 12:00 Uhr

Montag, Mittwoch und Donnerstag: 12:30 - 16:00 Uhr

Dienstag: 12:30 - 15:30 Uhr

Freitag: 12:30 - 15:30 Uhr

 

Termine können Sie gerne unter der Telefonnummer 06881 501-145 mit der leitenden Physiotherapeutin Frau Hedi Thielgen vereinbaren. In Kooperation mit
der Fachklinik St. Hedwig Illingen bilden wir auch Physiotherapeuten/innen aus.