Pflege

Ein Krankenhausaufenthalt ist ein einschneidendes Ereignis im Leben eines Menschen. Das Personal ist daher immer bemüht eine Atmosphäre zu schaffen, die den Ängsten des Patienten durch Freundlichkeit und Zuwendung entgegenwirkt. Parallel zur medizinischen Versorgung möchten wir dem kranken Menschen ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln.

Schwestern und Pfleger

Besonders die Krankenschwestern und Krankenpfleger haben hier eine große Aufgabe zu erfüllen. Der Pflegedienst ist die größte Berufsgruppe im Krankenhaus und zeitlich am längsten beim Patienten tätig. Neben der Arbeit am Krankenbett erfüllt das Pflegepersonal auch andere pflegerische Tätigkeiten in den Funktionsbereichen wie z.B. im Operationssaal, bei der Anästhesie und in den Ambulanzen. Natürlich kann es auch einmal passieren, dass ein kleiner Wunsch nicht sofort erfüllt wird. Die Krankenschwestern und -pfleger haben ein beträchtliches Arbeitspensum zu bewältigen, sind aber trotzdem immer bemüht, ein freundliches Lächeln und ein offenes Ohr für jeden einzelnen Patienten zu haben.


Auf eines aber kann man sich bei uns sicher verlassen: Im Notfall ist sofort jemand zur Stelle, der hilft und tröstet. Im übrigen steht auch die Evangelische und Katholische Krankenhaushilfe täglich für Hilfestellungen zur Verfügung.

Eigenständigkeit

Parallel zur ärztlichen Versorgung will die patientenorientierte Pflege den Kranken da unterstützen, wo er alltägliche Dinge wie z.B. Körperpflege, Bewegung und Ernährung nicht mehr ohne Hilfe erledigen kann. Die Unterstützung richtet sich nach dem individuellen Maß der Hilfsbedürftigkeit und will Linderung und Erleichterung verschaffen, zugleich aber auch weitestgehend
die Eigenständigkeit des Patienten erhalten und fördern.

Qualität der Pflege

Die Qualität der Pflege, in deren Mittelpunkt der Mensch steht, drückt sich in Vertrauen aus. Neben Freundlichkeit und Zuwendung bedarf es des offenen Wortes. Teilen Sie uns Ihre Wünsche und Erwartungen mit, aber auch Ihre Sorgen und Ängste. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegebereiche unseres Krankenhauses wollen Ihnen durch ihr Fachwissen, ihre Erfahrung und ihr persönliches Engagement die bestmögliche Versorgung in medizinischer, pflegerischer und eben auch menschlicher Hinsicht bieten. Wir wollen dazu beitragen, eine Atmosphäre zu schaffen, die Ihnen hilft, Ihren Krankenhausaufenthalt mit einem Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit zu erleben. Wir hoffen, dass es uns gelingt.
Wir wollen dabei nicht verschweigen, dass es Situationen geben kann, in denen wir Ihnen und unseren Ansprüchen nicht mehr optimal gerecht werden können, Sie z.B. warten müssen. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls dies einmal auf Sie zutreffen sollte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegebereiches wünschen Ihnen eine angenehme, ruhige Zeit der Genesung in unserem Krankenhaus.

Eine dynamische Beziehung

Eine weitere Beschreibung des Auftrages für die Pflegenden in unserem Hause findet man in einem Bundesgesetz:

  • Die sach- und fachkundige, umfassende, geplante Pflege des Patienten
  • Die gewissenhafte Vorbereitung, Assistenz undNachbereitung bei Maßnahmen der Diagnostik und Therapie
  • Die Anregung und Anleitung zu gesundheitsförderndem Verhalten
  • Die Beobachtung des körperlichen und seelischen Zustandes des Patienten und der Umstände, die seine Gesundheit beeinflussen sowie die Weitergabe dieser Beobachtungen an die Diagnostik, Therapie und Pflegebeteiligten
  • Die Einleitung lebensnotweniger Sofort-Maßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes
  • Die Erledigung von Verwaltungsaufgaben, soweit sie in unmittelbarem Zusammenhang mit den Pflegemaßnahmen stehen

Pflegedirektor Peter Joecken E-Mail:  p.joecken(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)de

 

 

Sekretariat: Frau Hans

Tel.: 06881 501-259

E-Mail: a.hans(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)de