Innere Medizin / Allgemeinmedizin

Gemeinsam mit den operativen Abteilungen unseres Hauses wird in der Inneren Abteilung das moderne Konzept der ganzheitlichen Behandlung verfolgt. Die Innere Medizin wird hierbei in optimaler Weise als Einheit aufgefasst, in der Patienten mit Erkrankungen:

 

  • der Verdauungsorgane (Gastroenterologie)
  • des Herzens und des Kreislaufes (Kardiologie)
  • des Stoffwechsels
    (z.B. Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen)
  • der hirnversorgenden Gefäße (Schlaganfall)
  • der Atmungsorgane
  • der Nieren behandelt werden.

 

Für die Untersuchungen und Behandlung dieser Erkrankungen sind in unserem Haus moderne Verfahren vorhanden, wie:

 

  • klinische Endoskopie
  • Ultraschallapparate sowie Endo-Sonographie
  • Farbdopplerechokardiographie
  • Lungenfunktionsmessplatz
  • Geräte zur fortlaufenden Registrierung der Herz- und Kreislauffunktion
  • Schlafapnoescreening</

 

Für akute Notfallsituationen und Behandlungen sind eine komplett ausgestattete medizinische Intensivstation und eine Intermediate-Care-Station eingerichtet. Mit modernsten Überwachungsgeräten (Monitoring) werden Patienten mit lebensbedrohlichen Störungen der Vitalfunktion (z.B. Herz-Kreislaufversagen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Stoffwechselstörungen, Atmungsversagen, Nierenversagen) intensiv überwacht und sorgsam gepflegt, sowie bei Bedarf mit Hilfe modernster Geräte und Methoden (wie maschinelle Beatmung, Herzschrittmacher, künstliche Ernährung und Entgiftung, Dialyse und andere) behandelt.

Die Endoskopieabteilung weist 3 speziell ausgestattete Räume auf. Hier werden alle modernen endoskopischen Untersuchungstechniken und Therapieverfahren der klinischen Gastroenterologie und Hepatologie angewendet, wie z.B. die Ösophago-Gastro-Duodenoskopie, die Laparoskopie, die Ultraschall-gesteuerte perkutane Leberpunktion,die ER CP, die Prokto-Colo-Ileoskopie, die Bronchoskopie/Thorakoskopie.

Alle speziellen endoskopischen,interventionellen Eingriffe wie z.B. die Entfernung von Steinen aus den Gallenwegen, das Abtragen von Polypen, Tumorabtragung mit Argon-Plasma-Koagulation (Argon-Beamer) sowie die Schienung eines verengten Gallengangs werden ausgeführt. Von besonderer Bedeutung für den Therapieerfolg ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Klinik und Hausarzt bzw. niedergelassenen Fachärzten mit der regelmäßigen Durchführung von interdisziplinären Fallbesprechungen.

Behandlungsspektrum

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Stoffwechselerkrankungen
    (Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen)
  • Neurologische Erkrankungen
    (Schlaganfall, Gehirndurchblutungsstörungen)
  • Geriatrische Erkrankungen (Alterserkrankungen)

 

Im Rahmen der internistischen Intensivstation:

  • Intensivmedizinische Überwachung,
  • neuzeitliches Monitoringsystem,
  • Langzeitbeatmung, Schrittmacher
  • Erkrankungen des Magen-/Darmtraktes und
    der Leber
  • Sämtliche endoskopischen diagnostischen und
    therapeutischen Eingriffe dieses Fachgebietes
    Pulmonologische Endoskopie: Bronchoskopie,
    Thorakoskopie
  • Nierenerkrankungen (Dialysepraxis im Haus)

 

 

Neurologie

In der Neurologie werden Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Muskeln behandelt. Sämtliche Krankheiten der o. g. Organe werden nach den neuesten Erkenntnissen diagnostiziert und therapiert.

 

Das Aufgabengebiet der Neurologie umfasst insbesondere die Diagnostik und Behandlung der Parkinson-Erkrankung und andere Bewegungsstörungen wie z. B. Dystonien, ferner Entzündungen des Nervensystems (Multiple Sklerose, Borreliose und andere), Epilepsien, akute und chronische Schmerzerkrankungen (z. B. Kopfschmerzen und Band-scheibenerkrankungen) sowie Polyneuropathien, Schwindel und Demenzerkrankung. Ferner werden auch Schlaganfälle interdisziplinär behandelt.

 

Auf der interdisziplinären Intensivstation können auch schwerstkranke Patienten mit neurologischen Erkrankungen mit den modernsten Mitteln der Intensivmedizin betreut werden.

 

Ziel ist, bei allen Patienten nicht nur durch eine gute medizinische Behandlung, sondern auch durch einen freundlichen Umgang , eine rasche Genesung  zu erreichen.

 

Unser Behandlungsspektrum umfasst:

 

  • Chronische Durchblutungsstörungen des Gehirns
  • Morbus Parkinson, Dystonie und andere
  • Bewegungsstörungen
  • Demenzerkrankungen
  • Epilepsien
  • Entzündliche Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, z.B. Multiple Sklerose, Borreliose
  • Hirnhautentzündungen
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Hirntumore
  • Wirbelsäulenerkrankungen mit neurologischen Symptomen, z. B. Bandscheibenvorfälle
  • Erkrankung der peripheren Nerven und Nervenverletzungen
  • Muskelerkrankungen
  • Rückenmarkserkrankungen

 

Unsere Spezialgebiete:

 

Eine besondere Spezialisierung des Bereiches der Neurologie liegt im neurogeriatrischen Spektrum mit Behandlung von Patienten mit Parkinson-Syndromen, Gangstörung und Stürzen im Alter, Anfallsleiden im Alter, Demenzerkrankung sowie Polyneuropathien und Myopathien im Alter und insbesondere weitere Bewegungsstörungen wie z. B. Syndrom der ruhelosen Beine (Restless-legs-Syndrom), andere Parkinson-Syndrome und essentieller Tremor (familiäres Zittern).

 

Eine weitere Spezialisierung des Bereiches Neurologie liegt außerdem in der neuro-physiologischen Diagnostik, wobei folgende Untersuchungsverfahren zur Verfügung stehen:

 

  • Motorisch evozierte Potentiale
  • Visuell evozierte Potentiale
  • Akustisch evozierte Potentiale
  • Somatosensibel evozierte Potentiale
  • Elektromyographie
  • Messung der motorischen und sensiblen Nervenleitgeschwindigkeiten
  • Elektroenzephalographie mit Photostimulation
  • Doppler- und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien
Chefarzt Dr. Winfried Holz

Chefarzt Dr. med. Winfried Holz

 

Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Gastroenterologie, Internistische Intensivmedizin

 

Weiterbildungsermächtigung:
24 Monate Internistische Intensivmedizin,
36 Monate Basisweiterbildung Innere Medizin,
24 Monate Innere Medizin,
36 Monate Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie

 

E-Mail: w.holz(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)de

 

Sekretariat: Frau Becker, Frau Jost, Frau Kalkes

Tel.: 06881 501-217

Fax.: 06881 501-153

E-Mail: m.becker(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)dep.jost(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)dee.kalkes(at)caritas-krankenhaus-lebach(punkt)de